Lesezeichen – Olaf Tannenberg „Sanguis martyrum“

Nachdem „einfach entfachend“ nun schon in das die zweite Jahr  Woche seiner Existenz eintritt, präziser: die 8 Tage vom vierten Adventssonntag 2012 bis zum Jahreswechsel gut überstanden hat, – was ich auch für alle Leser erhoffe!-  möchte sich sein spiritus rector – hier bin ich’s, hier darf ich’s sein! – nun erstmals dem Anliegen widmen, in der Kategorie Lesezeichen auf lesenswerte Serien guter Autoren zu verschiedenen Themen anderswo in den Weiten des Internets hinzuweisen.

Der Anfang, aus leider allzu aktuellem und oft wörtlich brennendem Anlaß, sei mit der Reihe „Sanguis martyrum“ von Olaf Tannenberg gemacht. Er nimmt sich darin der dramatischen Situation verfolgter Christen in mehreren Ländern an und zeigt konkret auf, welcher Drangsal und Bedrohung Christen dort ausgesetzt sind.

Der Autor tut dies kenntnisreich, gewissenhaft recherchierend, in sachlichem Ton und mit bestem Stil, so daß ich seine Reihe besonders geeignet finde, auch den darüber noch uninformierten Teil meiner Leserschaft an erschütternde Tatsachen heranzuführen, die in den großen Medien immer noch öfter verdrängt werden, auch wenn in den letzten Wochen doch schon hier und da etwas klarer getextet wurde. Verschiedene Quellen sprechen von rund 100 000 Menschen weltweit, die 2012 wegen ihres christlichen Bekenntnisses ermordet wurden; rund 100 Millionen Christen befinden sich in akuter Bedrohung durch Verfolgung, Vertreibung, Mißhandlung, Vergewaltigung und Plünderung, in einigen Ländern sind sie de facto weitgehend rechtlos. Eine klare Haltung demokratischer Regierungen gegenüber diesem schreienden Unrecht ist bisher nicht erkennbar.

Olaf Tannenberg schreibt zur Zeit als Gastautor bei Elsas Nacht(b)revier, neben seinem heutigen Beitrag  über die Kopten auf der Startseite, sind die älteren dort in der Rubrik Gastbeiträge Tannenberg zu finden,  jeweils mit „Sanguis martyrum“ betitelt. Die Lektüre anzuempfehlen, ist mir ein großes Anliegen! In den nächsten Tagen werde ich weitere wichtige Beiträge anderer Autoren dazu kurz vorstellen und verlinken.

Allen sei noch ein gelingendes und friedliches Jahr 2013 gewünscht,  ganz besonders den bedrängten, leidenden Brüdern und Schwestern!

 

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Lesezeichen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s