Welche Größe!

Nein, es war leider doch kein Faschingsscherz. Papst Benedikt XVI. tritt zurück. Er, der sich zum Heil der Kirche ein geradezu übermenschlich erscheinendes Pensum abgerungen hat, geistig wie physisch, sieht nun, dem fortgeschrittenen Alter geschuldet, seine Kräfte den gigantischen Anforderungen gerade in dieser Zeit nicht mehr gewachsen und geht als erst zweiter Papst der Kirchengeschichte den Schritt, noch zu Lebzeiten das Amt aufzugeben. Ich bin unendlich traurig. Was mich aufrichtet und tröstet: diese Entscheidung ist, wie jeder Tag seines Pontifikats: groß! Und vieles, was er an Gutem bewirkt hat, ist noch gar nicht zu ermessen und wird reicheste Früchte tragen.

Und was, bei aller Wehmut, ganz wunderbar ist an dieser Art Hirtenstabwechsel: man darf hoffen, dem scheidenden Papst noch oft, in größter Liebe und Dankbarkeit verbunden „Ad multos annos“ wünschen zu dürfen!

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagesgedanken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s