Ebnet ihr schärfster Feind den Putten den Weg zum Endsieg?

von clamormeuspress feuilleton/ blogosfollien

Die Braut des Lammes leitet arglos die nächste Runde im Puttenkonflikt ein. Pro Spe Salutis droht mit der Puttsurity. Geistbraus kontert drastisch und verhöhnt diese als potentielle Fettflecke. Die Welt starrt gebannt auf  Klosterneuburg. Doch der Herr Alipius gibt sich bei ungesäuertem süßtem Fastenpopcorn gelassen. Posing eines Indignados, eines mühsamst beherrschten Enragés? Mitnichten, er hat allen Grund.

Geistbraus erzählt die Geschichte der Putte Kevin, die er rilkeanisch ausgedrückt an der wahren „Engel Ordnungen“ kläglich zerschellenfließen läßt, ohne jedes Mitgefühl. Das in einer orthodoxen Kirche Moskaus,  Garant und Bollwerk gegen jede fleischlich – allzufleischige Ikonographie.

Doch in welche Abhängigkeit haben sich die russischen Orthodoxen begeben? Wie heißt ausgerechnet der Mann, der ihnen staatlicherseits Schutz vor allen Putti – Riots gewährt? Puttin! Auf welcher Seite der im Ernstfall stehen wird, ist somit klar. (Und fällt man im übrigen wirklich weiterhin auf Schreibweisen herein, wie etwa „Buddhismus“, nur weil sich dessen Anhänger oft als Asketen verkleiden?) Von wegen „ex oriente lux“ was das betrifft! Ich will hier nicht deutlicher werden. Der Puttisten viele sind, ihre Zeit ist nur noch nicht gekommen.

Denn noch ist es die mikroskopisch geringe Reichweite der antriebslos trägen Puttengeschwader, die ferne sakrale Bauten vor ihrer Invasion bewahrt. Und deshalb könnte ausgerechnet des Geistbraus Attacke zum Desaster aller Pastöophoben werden: all- und zwangsfürsorgliche säkulare Organisationen haben sich den Kampf gegen Übergewicht auf die Flaggen geschrieben. Man wird sich die Berliner Steilvorlage kaum entgehen lassen. Nicht fern scheint nun der Tag, an dem  man verlangt, daß Putten in Kirchen als Vorbilder daran teilnehmen müssen. Man wird sie dann gesetzlich verfügt strampelnd, joggend, stemmend, stretchend auf Fitnessgeräten darzustellen haben in all den Barock- und Rokokokirchen dieser Welt und bald werden sie so rank und schlank, fit, kräftig und willensgestählt genug sein um überall hinfliegen und sogar leichte Geschütze mit sich führen zu können.

Geistbraus, Geistbraus: laß die Putten doch weiter träge rumlümmeln und ins vage Ungefähr schielen, sie tun niemandem etwas, Engeln nicht, Menschen nicht! Sonst könnte es eines nicht fernen  Tages heißen: Si tacuisses….

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, clamormeuspress abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ebnet ihr schärfster Feind den Putten den Weg zum Endsieg?

  1. Geistbraus schreibt:

    es geht schon los: unter diesem Post steht gerade ein Werbe-Banner mit der Inschrift: „Entledigen Sie sich täglich Ihres Bauchfettes…“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s