Extrablatt! „Habemus Papam!“ – Vere?

Keiner wollte der letzte sein!

Sensationsenthüllung von clamormeuspress investigativ!

Der Papst der auf Benedikt XVI. folgt, sei der letzte überhaupt. Unter diesem letzten Papst sei die Endzeit eingeleitet, die Wiederkunft des Herrn und das Gericht stünden vor der Tür. So der Tenor der Exegeten der „Prophezeiungen des Malachias“.  Alltägliches Conspiracy – Geraune? Unser Informant im Konklave spielte unserer Redaktion dazu nun folgendes zu:

Das letzte Konklave begann unberührt von solchem Verschwörungsgemurmel,  wie alle anderen zuvor auch. Doch dann verlas ein Anwesender mit bleicher, versteinerter Miene ein ihm zugespieltes Geheimdokument aus dem päpstlichen Archiv, das  besagte, Malachias Visionen entsprächen aller Wahrscheinlichkeit nach der Wahrheit. Schließlich waren sich auch die Kardinäle gewiß, daß die Prophezeiung zuträfe. Unter diesen Umständen erklärten alle aussichtsreichen Kandidaten, eine eventuelle Wahl zum Papst wegen persönlicher Unwürdigkeit nicht annehmen zu können. „Keiner wollte der letzte sein“.  Wie aber sollte man nun aus diesem Konklave herauskommen, wie vor die Öffentlichkeit treten. Ratlosigkeit machte sich breit. Dann setzte sich die Einsicht durch, das Los solle entscheiden, wer Papst werden müsse.

Doch zuerst widersprach der Protonotar des Konklave diesem Procedere: eine Wahl auf diesem Weg wäre ungültig, da sie gegen die Statuten verstoße. Das brachte den Teil der Kardinäle, der geübt ist im kreativen Umgang mit dem Kirchenrecht auf die Idee, daß doch genau darin die Lösung liege. Man solle dennoch einen losen, der dann zwar dann gar kein Papst sei; dies aber müsse  ja die Öffentlichkeit nicht erfahren. Schließlich verfolge man man einen guten Zweck, den Menschen vor dem Gericht mehr Zeit zur Umkehr zu verschaffen: Kein Nachfolger Benedikts im Amt, kein schnelles Weltende. Der Vorschlag wurde dann gegen die Stimmen der der Tradition verbundenen Minderheit angenommen.

Das Los fiel auf Jorge Mario Bergoglio und der war darob gelinde gesagt „not amused“. In der Tat spielten sich dann  dramatische Szenen hinter der verschlossenen Balkontür ab, nur etwas anders, wie bisher kolportiert: Kardinal Bergoglio war weiterhin außer sich, weil es ihn erwischt hatte. Msgr. Marini bekniete ihn, die rote Mozetta anzuziehen, und sich bitte nicht Franziskus zu nennen, weil er fürchtete, der Fake würde sonst sofort auffliegen. Darauf geriet der Argentinier in Rage: „Zieh das Ding doch selber an, geh du doch raus und spiel den Papst!“ Nach heftiger Diskussion fügte sich der Erzbischof jedoch. Bedingung: “ Aber ohne Mozetta und als Franziskus, die päpstlichen Insignien und Traditionen dürfen nicht mit reingezogen werden in unser mieses Spiel!“.  Und dann bekam noch Kardinal Tauran heftige Gewissensbisse, mit dem „Habemus Papam“ gleich vor aller Welt schwindeln zu müssen. Der Hinweis, daß Benedikt nur emeritiert sei und man insofern doch einen Papst habe, überzeugte ihn schließlich. Das Manöver gelang, nur ganz wenige hegten Verdacht. Zur Sicherheit wurde noch Msgr. Gabriele Amorth beauftragt, einige Nebelkerzen bezüglich der Urheberschaft der Idee zu streuen, falls doch etwas auffliegen sollte, was dieser prompt erledigte.

Nun kennen Sie dank Clamormeuspress investigativ die Wahrheit. Nicht ganz die feine Tour, aber immerhin: das Leben geht weiter!

Denn der Herr ist auferstanden. Wahrhaftig! Das ist gewiß. In diesem Sinne: Frohe Ostertage!

CP, 1. April 2013

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter clamormeuspress abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Extrablatt! „Habemus Papam!“ – Vere?

  1. Kassandra schreibt:

    April! April!

    • clamormeus schreibt:

      Mist! Also diese Kurienkardinäle haben’s echt faustdick hinter den Ohren. Dementiert wird aber noch nix, „Kassandras“ glaubt man schließlich nichts, das wissen unsere gebildete Leser ;-)

  2. meckiheidi schreibt:

    Hihi! Schön zum 1.4.! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s