Livebilder von der Ansprache von Patti Smith an Papst Franzikus!

Nur bei clamormeuspress investigativ

Heute: Päpstliche Audienz für Patti Smith, Ikone des vorkonzilaren Punks, der damals noch stilecht aus N. Y. C. kam und vor allem: noch nicht so hieß. Sie hatte sich zum Konklave einen Papst gewünscht, der Franziskus heißt – und sie bekam ihn. Nach der offiziellen Audienz ging’s rüber in den gemütlichen Partykeller des vatikanischen Gästehauses, wo sich der Papst einquartiert hat. Unser als Kurienmitarbeiter getarnter Reporter berichtet exklusiv für clamormeuspress investigativ und filmte mit der versteckten Kollarkamera Sensationelles!

„Wer nun ein nettes Ständchen erwartet hatte,  etwa die Umdichtung ihres Hits „Frederick“ in „Francesco“ sah sich getäuscht. Sie stellte statttdessen eine eigene Fassung des GLORIA vor, dessen Text allerdings seinerzeit ein damaliger Pastoralassistent namens Van Morrison schrieb und widersprach der Theologie des Papstes gleich zu Beginn in wesentlichen Punkten:

„Jesus died for somebody’s sins but not mine
Meltin‘ in a pot of thieves
Wild card up my sleeve
Thick heart of stone
My sins my own
They belong to me, me“

Dies ist der Originaltext, keine KNA – Version! Aber sehen und hören Sie selbst!

Wir halten jedes Gerücht, daß dies eine Bewerbung für die Präfektur der Liturgiekongregration war, für rein spekulativ!

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter clamormeuspress abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s