Samuraischwert leitet interreligiösen Einsatz

Um seine Nachbarin vor einem aggressiven Stalker zu schützen, griff ein Mormonenbischof erstmal in seine offenbar geräumige Besteckschublade. Die Mithilfe anderer Nachbarn an der äußerst erfolgreichen Hilfeleistung bezeichnete er dann als „interreligiösen Einsatz“. Wir finden: gar kein so übler Ansatz! Bitte hier entlang.

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter clamormeuspress abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s