It’s just, that I’m not so much fascinated about the idea…

of talking about sex with you at the moment.

Es ist ja angeblich erst jetzt wieder interessant, katholisch zu sein. Manche aber bestehen traditionell auf die Kontinuität des langweilig ewig Gleichen: das ZDK muß  will schon wieder über Sex sprechen, lustvoll. angstfrei. Weil man das ja in der Kirche nicht könne, und wovon die Hose voll ist, wird halt der Mund verkünden oder so ähnlich heißt’s doch.
„Papst Franziskus spricht über Gott, das ZDK über Sex“ wird dazu hier getitelt. Mir ist es mittlerweile allerdings lieber, wenn gewisse Leute über Sex reden statt über den Glauben. Im ersten Fall machen sie sich eher selbst unmöglich.
Sollte es aber wider Erwarten erstmals darum gehen, wie man das sich Bewahren für die Ehe und die Treue in dieser oder auch eine Umkehr dazu als sexy vermitteln kann, möchte ich nichts gesagt haben. Aber nur dann nicht.

Aber hier gern noch ein kleiner Reminder ans Plenum aus den 1980ern, englisch, aber stilecht auch von einer deutschen Gruppe namens Multicoloured Shades (!), selbe Message womöglich, aber solche Diskussionsbeiträge waren immerhin noch leidlich tanzbar. Ganz nett als warm-up für die Session vielleicht? Man hilft ja gern!

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Mühsam beherrscht, Tagesgedanken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu It’s just, that I’m not so much fascinated about the idea…

  1. Clara Franz schreibt:

    Aber, aber, verehrter clamormeus!
    Warum denn so kleinlich?
    Gönnen Sie doch Herrn Glück und seinem Zentral-Komitee das Sex-Thema.
    Darüber zu diskutieren ist allemal angenehmer als über die Schreckensvision leerer werdender Vereinskassen, falls einmal „Entweltlichung“ drohen sollte.
    Jemand muss ja über Sex reden, wenn es sonst keiner tut.
    In keinem Roman, keinem Film, keiner Zeitschrift, nicht im TV, nirgendwo liest und hört man etwas von diesem Thema.
    Seien Sie also nicht so neidisch!
    Nur weil Ihnen das nicht eingefallen ist, brauchen Sie nicht so „knitzig“ zu sein.
    Sie wissen – Neid ist eine Sünde und muss gebeichtet werden.

  2. Clara Franz schreibt:

    Aber, aber!
    Dies gilt jetzt nicht Ihnen, sondern mir selbst. Denn:
    Ich habe mir soeben Ihren Beitrag noch einmal angesehen und dabei festgestellt, Sie haben ja gar nichts gegen Sex-Diskussionen beim ZdK.
    Besser gut über Sex als ungut über Glauben diskutieren!
    Was lerne ich daraus?
    Erst genau lesen und dann kommentieren!
    Den Vorwurf der Sünde des Neides nehme ich also umgehend zurück und sage Pardon!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s