„Summorum pontificum“ jetzt auch deutsch auf der Website des Vatikan

Möglicherweise ja auch um dem Gerücht entgegenzutreten, das Motu Proprio Summorum Pontificum von 2007 gelte nur für Lateinien und Ungarn und die Feier der überlieferten Messe sei höchstens in altphilologischen Kapellen und in der Puszta erlaubt, hat der Vatikan nun auch auf seiner Website die deutsche und mehrere weitere Übersetzungen des Dokuments eingestellt.

Es stellt klar, daß die Meßbücher von 1962 und 1970 beide gültig sind, als zwei Formen des römischen Ritus und regelt die Zulassungsvoraussetzungen für die Feier der nun als „außerordentliche Form“ bezeichneten Messe.

Dadurch sollte u.a. auch denen ein kirchenrechtlich untermauerter Freiraum verschafft werden, die im usus antiquior beheimatet sind, diesen aber in der gänzlichen Einheit mit dem Hl. Stuhl feiern wollen, was auch auf mich zutrifft. Zudem will der Erlaß ausdrücklich eine innerkirchliche Versöhnung fördern.

[UPDATE: Einige der Übersetzungen enthalten mehrere Fehler, näheres hier!]

Das soll hier bald in loser Folge Thema einiger Beobachtungen und Überlegungen sein.

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagesgedanken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s