Fest des heiligsten Namens Mariä

In der Lesung des Hl. Bernhard heißt es zu diesem Fest:

Nachdem dieser ehrwürdige Name schon längst in manchen Teilen des christlichen Erdkreises in besonderer Weise verehrt wurde, verordnete Papst Innozenz XI. anläßlich des herrlichen Sieges, der unter dem Schutze der Jungfrau Maria bei Wien über den grausamen Türkenkönig, den Todfeind der Christenheit, errungen wurde, daß zum ewigen Gedächtnis an diesen großen Gnadenerweis diese Festfeier jedes Jahr in der ganzen Kirche begangen werden solle. (6. Lesung, aus der Predigt des hl. Bernhard, Kalenderblatt des Instituts Philipp Neri)

Diese Gedenktafel in Wien erinnert an die Abwehr der Eroberer. Unten wird auf ukrainisch der auf Seiten der polnischen Husaren mitkämpfenden Kosaken gedacht.

File:Sobieskitablica.jpg

(Wiki Commons)

Mehr zum Fest u.a. bei Elsa

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s