Tag des Gerichts

Hier die erschütternde Sequenz „Dies Irae“, Tag der Rache, des Zorns, des Gerichts, aus dem Requiem, der heute an Allerseelen, zu Beerdigungen und Gedenkmessen gefeierten Totenmesse, in der Priester und Gläubige in sämtlichen Gebeten innig und kraftvoll um Gottes Gnade für die Verstorbenen flehen. In der Sequenz veranschaulicht sich dramatisch das, was oft so leichtfertig im Credo gesagt wird: er wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu richten die Lebenden und die Toten.

Einige Gedanken dazu hoffentlich noch später heute.

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Tagesgedanken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag des Gerichts

  1. Kassandra schreibt:

    Gestern in einem Requiem zu Allerseelen hörte ich diese Sequenz zum ersten Mal, gesungen abwechselnd vom Pfarrer und vom Organisten. Es hat mich sehr beindruckt und mich veranlasst, mich gestern mit diesem Text auseinanderzusetzen. Für meine eigene Beerdigung wünsche ich mir ein Requiem mit dieser Sequenz und keine „Auferstehungsfeier“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s