Heiliger Nikolaus, bitte für uns!

Eigentlich doch ein Heiliger wie aus dem befreiungstheologischen Lehrbuch: Eltern starben früh, mit seinem Vermögen half er den Armen, errettete junge Frauen vor der Prostititution, stand Witwen und Waisen materiell wie mit Rat und Tat zur Seite und und und.

Aber Pustekuchen: der Mann war, wie soll ich sagen, erstens neo präpelaganisch: der Legende hat der schon als Säugling punkt mittwochs und freitags die Milch der Amme tagsüber verschmäht und erst abends einmal zugelangt, Fastentage halt, eine sättigende Mahlzeit. Punkt. Die übrige Woche hat er nach Belieben gesaugt, mit Prunk und Protz! Reiner Gesetzesglaube. Pfui.

Dann wurde er Bischof von Myra, weil die dortige Kircheninitiative ihn dazu machte: der Beschluß lautete: der erste, der heute die Kirche betritt und Nikolaus heißt, soll es werden. Das traf auf den Unbekannten, der eher zufällig dort weilte, dann zu. Aber: vom Himmel hatte das äh, Domkapitel diese Einflüsterung, nicht vom Volk. Also das ist schon überaristokratisch, der war noch micht mal in irgendeinem Gremium da vertreten!

Und dann noch die Sache mit dem geistigen Randgebiet Arius. Dem hat er wegen dessen Irrlehren auf dem Konzil von Nicäa einfach eine gelangt. So eine pharisäerhafte Hartherzigkeit! Der war so krass der Typ und hat sich sogar für die Verfechtung der Trinitaritätslehre einsperren und foltern lassen, dem Kaiser den ergebnisoffenen Dialog verweigert, so ein liebloser Betonkopf war der, genauso wie sein unkollegialer Boß Athanansius. Und genau diese dogmatische Lieblosigkeit hat abertausende von der Kirche entfernt und zu den Arianern getrieben!

Die erstgenannten Wohltaten waren also alle nur geheuchelt, eigentlich irgendwie sogar häretisch. Hat er alles nur gemacht, um die Armen unter dem leichten Joch Christi unmenschlichen Lehramt dieser Kirche zu halten.

Was gibt es an diesem Tag bitte also zu feiern? Am Ende fangen noch einige hoffnungslos restaurative Spinner und Gestörte an, sich heute solche Bischöfe wie Nikolaus zu wünschen.

Genau!

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagesgedanken abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Heiliger Nikolaus, bitte für uns!

  1. xaver schreibt:

    Foltern ist also okay für Euch, wenn man die Richtigen erwischt und eine gute theologische Begründung hat?

    • clamormeus schreibt:

      1) Falls mit „Euch“ Katholiken gemeint sind: lt. unserem Katechismus ist Folter schon sehr lange geächtet. Keine Begründung rechtfertigt sie. Ach wären nur alle auf diesem Stand! (Und ja, daß die Kirche vor vielen Jahrhunderten das einmal anders sah, wie fast der ganze Rest der Welt damals übrigens auch, „wir“ haben die Folter also nicht erfunden, war falsch. Das jetzt nur, um fruchtlose Diskussionen gleich zu erübrigen)

      2) Hat es mit Nikolaus aus „unserer“ Sicht nicht den „Richtigen“ sondern den Falschen erwischt. Er wurde wegen seines trinitarischen Bekenntnisses verfolgt, eingesperrt und mißhandelt. Daran hat sich bis heute in vielen Teilen der Erde leider noch gar nichts geändert.

    • Andreas schreibt:

      „Foltern ist also okay für Euch, wenn man die Richtigen erwischt und eine gute theologische Begründung hat?“

      Es würde mich interessieren, aufgrund welcher Prämissen, welche in obigen Text im Falle einer berechtigten Argumentation enthalten sein müßten, die – in der Frage implizit enthaltene – Schlußfolgerung gezogen worden ist. Der geneigte Kritiker möge mir dies hinreichend genau und eingehend darlegen, so daß selbst ich (in meiner Eigenschaft als katholischer Schwachkopf) dem Gedanken zu folgen vermag. Danke!

      Ansonsten mag gelten: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

  2. Andreas schreibt:

    Wunderbar gegen den Strich gebürstet. Wobei natürlich *nasrümpf* die Frage *hüstel* offen bleiben muß *gelehrtes-Pathos-aktivier*, ob Nikolaus tatsächlich am Nizänum *kritisch-katholisch-guck* teilgenommen hat oder *Finger-zeig* ob wir hier nicht vielmehr mit einer postnikolaitsch-myranischen Legendengenese *hechel* mit repressiver Intentioin anderen Glaubensentwürfen gegenüber *stöhn* konfrontiert werden *yeah, Baby!* … ;-)

    • clamormeus schreibt:

      Danke! :-)

      Tjä, nun, *verstehendnachdenklichenBlickaufsetz* , aber ich bitte zu bedenken, *räusper* daß ja etliche Unterschriften fehlten, auch von Personen, von denen wir definitiv wissen, daß sie dabei waren! *gütiglächelt*.

      Na ja, zugetraut hat man es ihm jedenfalls, und von nix kommt nix :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s