Peinlichkeit des Tages

Heute wurde „Wahrheitspresse“ zum Unwort des Jahres gekürt… o, lese gerade, stimmt nicht, alles Lüge.

Ach ja, und „Lügen wie gedruckt“ ist auch schon ein bißchen länger im Umlauf als 1933. Und kann man auch nach 1945 noch sagen. Prawda, ich schwör nicht ! Ob das stimmt? Kuckst du Prawda Presse!

 

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Peinlichkeit des Tages

  1. Cinderella01 schreibt:

    Jede Peinlichkeit ist allerdings noch steigerungsfähig.
    Wir gehören zwar nicht zu den 1,47 Millionen Münchnern, die am Dienstag auf die Straße gingen, aber nichtsdestotrotz hat sich unsere Kirchenführung es sich nicht nehmen lassen, an einer Veranstaltung mit linken, grölenden Antifas etc. und den roten Fahnen der MLPD, SED(jetzt Linke) hinterherzulaufen. Gesteigert wird das ganze dadurch, dass der Redetext schon am Vortag http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_27525.aspx (als Generalprobe) in St. Peter gepredigt wurde – von Graf Stolberg, der bisher eher nicht als Verkünder linker Parolen aufgefallen ist. Die Reaktion der Gottesdienstbesucher muss ich glaub ich nicht beschreiben.
    Herr erbarme Dich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s