Memento homo, quia pulvis es, et in pulverem reverteris…

Zweite Antiphon zur Zeremonie der Aschenstreuung: Zwischen Vorhof und Altar sollen weinen Deine Priester, die Diener des Herrn: Verschon, o Herr Dein Volk und verschließ nicht den Mund derer, die Dir lobsingen:

Das folgende Responsorium fleht: Laßt uns gutmachen, was wir gesündigt in Unwissenheit, damit wir nicht plötzlich vom Tage des Todes überrascht, eine Frist zur Buße suchen ohne sie finden zu können. Hab acht o Herr, erbarme Dich, denn wir haben gesündigt. Hilf uns o Gott, Du under Heil: Herr um die Ehre Deines Namens Willen mach uns frei!

Allen eine gesegnete Fastenzeit!

Über clamormeus

Männlich (ohne Disclaimer). In Kürze mehr (ohne Gewähr).
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s