Schlagwort-Archive: Zitate

Ja was jetzt?

Wurde wohl nicht ganz grundlos grad jetzt rumgetwittert: It’s strange that the same thinkers who disapprove of dogma often disapprove of ritualism. For ritualism is the only alternative to dogma. (GKC, wer sonst) Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Chesterton, Tagesendsprüche | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Also spricht’s aus der Kurie

„ Die liturgischen Normen disziplinieren uns, damit wir Gott in Freiheit verehren können (…) Für mich ist es keine Frage, dass liturgische Missbräuche, die Reduktion der heiligen Liturgie auf eine menschliche Aktivität, in engem Zusammenhang mit dem moralischen Verfall und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lesezeichen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zitat zur Fastenzeit

Um irgendwen in Empörung zu versetzen, genügt es heutzutage, ihm vorzuschlagen, er solle auf etwas verzichten. (N. Gómez Dávila)

Veröffentlicht unter Literaten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Lebensschutz“ oder „Schutz der Person“?

Ich gestehe, daß ich trotz des so wichtigen Anliegens, einiges Unbehagen mit dem Begriff „Lebensschutz“ bzw. „Lebensschützer“ verspüre und für mich selbst diese Bezeichnung immer abgelehnt habe. (das aber soll einmal an anderer Stelle erörtert werden). Hier hat mich ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Literaten, Tagesgedanken | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Lesezeichen – Heilbringergestalten gegen das Wort Gottes

Hier sei, sehr weit über das gleich gesagte hinaus, die Schrift Der Heilbringer in Mythos, Offenbarung und Politik von Romano Guardini  allerwärmstens zur Lektüre anempfohlen. In dieser „theologisch – politischen Besinnung“ unternimmt es Guardini, die Herrschaft des Nationalsozialismus als logosfeindliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesezeichen, Literaten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Quo vadis?

Im gesamten Christentum geht es immer um den Menschen am Scheideweg. Die weitgespannten und seichten Philosophien – gigantische Synthesen aus allem unmöglichen Unsinn- reden von Zeitaltern und Evolution und grundlegenden Entwicklungen. In der echten Philosophie geht es um den Augenblick. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chesterton, Literaten | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Der lustige Franz und der heilige Alonso

„Der Humor kann nur aus einem Weltaspekt erwachsen, der die Wirklichkeit als das Unwirkliche erkannt hat und sie daher nicht mehr ernst nimmt. In einem gewissen Sinne ist Franz von von Assisi ein Humorist und Don Quixote ein Heiliger.“ Egon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen